Aktuelles 28.11.2002 - 24.04.2003
=>Email an mich  (z.B. wenn jemand was von meiner Seite sucht und nicht findet) oder:
Suche auf den LuW-Seiten      powered by FreeFind
=>Email an mich für alle, die keine Emailadresse / kein Emailprogramm haben (noch nicht installiert)
zum =>Archiv 29.04.2001- 30.12.2001
zum =>Archiv 01.01.2002 - 30.06.2002
zum =>Archiv 01.07.2002 - 27.11.2002
zum =>Archiv 25.04.2003 - 26.12.2003
zum =>Archiv 05.01.2004 - 21.09.2004
zum =>Archiv 27.09.2004 - 20.05.2006
zum =>Archiv 22.05.2006 - 05.11.2008
zum =>derzeitigen Aktuelles
=>vorher
28.11.2002
ich habe von Uwe ein paar interessante ökologische Gebote bekommen. Ich nenne sie =>Credo des Ökologen: Die 11 Gebote
Außerdem wieder 2 Angebote der =>Nigeria-Connection. Entweder pfeifen die jetzt aus den letzten Löchern oder deren Geschäft boomt. Außerdem habe ich die Archive von Aktuelles chronologisch geordnet. Daß oben immer das neueste Datum steht, ist nur interessant für Leute, die öfters in das derzeitige Aktuelle reinschauen. Ich habe noch eine Suchfunktion auf diese Seite oben eingefügt und auf die Hauptseite http://www.horstweyrich.de/luw/homepage.htm.

04.12.2002
Ich berichtete, daß der Tod der Katze Lana möglicherweise mit dem Katzenfutter "Felix" in Zusammenhang stünde. Das stimmt nicht! Es war die Marke "Tip" vom Realkauf. Wer sich an einer Internet-Unterschriftenaktion beteiligen möchte, die den US-Präsidenten Bush anhalten soll sich gegen Krieg zu entscheiden, der kann das =>hier tun. Ich bekomme ab und zu Mails, die zu Friedensaktionen aufrufen. Wer sich daran beteiligen bzw. benachrichtigt werden möchte, möge mir =>mailen. Ich mache dazu einen neuen Mailverteiler auf.

05.12.2002
Ich wollte noch erwähnen, daß das Schälen der Haut meiner Fingerkuppen sofort aufhörte, nachdem ich =>Gabis Creme nur ein EINZIGES mal aufgetragen hatte. Weitere Informationen zu Völkern, die in der Erde leben, finden sich =>hier. Daß die Erde Sterntetraederstrukturen im globalen Gebirgsaufbau zeigt und daß der im Sterntetraeder vorhandene Oktaeder die 70 km hohen von der Kugelform abweichenden Wölbungen der Erde erklärt und daß "zufällig" auf den Spitzen dieses Oktaeders sich die Hopi-Indianer und andererseits Tibet sich befindet, kann man =>hier nachlesen (PDF, ca. 700 kB). Daß Wirtschaftswachstum einerseits und Umwelt als Externe Kosten andererseits Grundsatz-Fehler der Wirtschaftstheorie sind, kann man von Wolf von Fabeck und Dr.Jürgen Grahl =>hier nachlesen. Eigenartigerweise schlafen mir neuerdings seit 3 Wochen nachts schon mal die Hände ein, wenn ich mich mit der Hand des obenliegenden Arms am Boden abstütze oder wenn ich auf dem Rücken liege, beide Oberarme am Körper habe und die Hände auf Brust und Bauch lege.

06.12.2002
Ich habe jetzt die Datei ins Netz gestellt über =>Projekte, die ich an mir selbst durchführe.

10.12.2002
Der Europa-Park Rust hat geantwortet:
 

Sehr geehrter Herr Weyrich,
herzlichen Dank für ihre Nachricht vom 28. November 2002. Es freut uns sehr, dass Sie sich so intensiv mit dem Thema der Energieversorgung beschäftigen.

Nach Rücksprache mit der Abteilung "Technik, Sicherheit und Umweltschutz" können wir ihnen mitteilen, dass der durchschnittliche Stromverbrauch pro Gast und Tag ca. 5,6 kWh beträgt. Hier möchten wir noch darauf hinweisen, dass ca. 10% unseres Stromverbrauchs für regenerative Energie gedeckt wird (Wasserkraftwerk, Fotovoltaikanlage).

Selbstverständlich setzen wir darüber hinaus auf eine Energieeinsparung in allen Bereichen und leisten auch mit dem kontinuierlichen Ausbau des Schlossparks einen wichtigen Beitrag.

Der Europa-Park erhielt bereits mehrere Auszeichnungen für sein vorbildliches Engagement in Umweltschutz und wurde u. a. im Rahmen des Umweltpreises des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Angaben dienen konnten und verbleiben mit freundlichen Grüßen aus Rust

Europa-Park
Freizeit- und Familienpark
MACK KG

Michael Kreft
Beauftragter der Geschäfttsführung

Für 5 Personen macht das also 28 kWh entspricht 17 m2 Wald, der ein Jahr lang wachsen muß, um das dadurch entstandene 17 kg CO2 wieder einzufangen und dessen Anpflanzung 1,26 Euro bei www.prima-klima-weltweit.de kostet. Da habe ich Leonie =>damals zuviel abgeknöpft und sie bekommt noch 3 Euro zurück.
Samstag/Sonntag habe ich gefroren wie ein Schneider und habe meine Kernwärme einfach nicht mehr herstellen können. Auch heißes Duschen hat gerade mal 3 Stunden gehalten. Erst am Montag fing ich mich einigermaßen wieder ein, war aber immer noch knapp an der Friergrenze. Ich habe erstmal die Programmierung der Merkaba erneuert, um mich herum ein Wärmefeld zu erzeugen, so daß ich nicht friere. Wirklich Abhilfe brachten dann erst Tanzen, Gymnastik und Herumtoben mit Karin und ihrer Tochter. Es gäbe auch viele andere Möglichkeiten, aber in dem Moment, wo man sie benötigt, sind sie gerade völlig entfallen!
Marco hat mir noch eine nette Geschichte über eine =>Firmen-Weihnachtsfeier geschickt.

11.12.2002
Ich erhielt wieder eine Mail der Nigeria-Connection-Gangsters. Jetzt machen die sogar schon Werbung für sich im Internet!:
Bevor man hier nachschaut, sollte man jedoch höchste Sicherheitsoptionen im Browser einstellen und verhindern, daß der Browser die Emailadresse bekanntgibt und auch keine Cookies annimmt, sonst bekommt man bestimmt demnächst die Emailbox voll mit diesen Mails:
www.transnationale.org/anglais/sources/tiersmonde/dirigeants__ababha.htm
www.allafrica.com/stories/200203180074.html
www.time.com/time/europe/magazine/2000/27/swiss.html
www.nigeriaworld.com

13.12.2002
Weil ich gleich ein Merkaba-Seminar abhalte, blättere ich in der Blume des Lebens Band 2 und stoße dabei zum Thema Heizung auf folgende Zeilen:
Meine Engel sagten mir Folgendes: "Stelle dir einmal vor, deinem Körper wird es kühl in diesem Raum, und du beschließt, nach draußen zu gehen und etwas zu unternehmen, um den Raum zu heizen. Also erfindest du eine Heizung, eine wirklich gute Heizung, und irgendeine Energiequelle - was du eben brauchst, um den Raum warm zu bekommen. Dann stellst du den Heizkörper in den Raum, er wärmt den Raum auf, und dir wird warm. Aus der Sicht der Engel ist es so, dass du, wenn du das getan hast, spirituell schwächer geworden bist. Und warum? Weil du deine Verbindung zu Gott vergessen hast. Du hättest den Raum oder deinen Körper durch deine eigene innere Essenz heizen können, doch statt dessen hast du deine Macht einem Objekt übertragen."
Die Engel projizierten zu mir, dass Zivilisationen sich, sobald sie sich für die Option entschieden, immer ausgefeiltere Technologien zu entwickeln, zusehends mehr vom Ursprung des Lebens abkoppelten und schwächer und schwächer würden, da man dort techniksüchtig würde. Dann brauchte man die Technik, um zu überleben. Die Engel sagten, dass die Wesen in diesem Raumschiff spirituell sehr geschwächt seien. Mit anderen Worten, ich solle sie nicht als superfortschrittliche Rasse betrachten, sondern als Menschen, die spirituelle Hilfe brauchten.
Das Fazit dieses Erlebnisses  war, dass die Engel wollten, dass ich mich von der Technik verabschiedete und mich auf das reine Bewusstsein als Weg konzentriere, um mich an Gott zu erinnern. Ich hörte all das. Ich dachte wirklich, ich hätte die Lektion verstanden, die sie mir erteilten. Doch dann, im Laufe der Zeit, vergaß ich sie. Typisch Mensch!
So ohne Technik praktizieren es die Meister in Leben und Lehren der Meister im Fernen Osten

16.12.2002
Ich habe noch einen zweiten, interessanten Teil zum  =>Wirtschaftswachstum erhalten. Die von Dr.Grahl ausgeführten Zusammenhänge hatte ich bisher nur unterbewußt, emotional erfaßt oder auch nur erspürt. Ich hätte sie nicht so wie er in Worte fassen können. Aber ich habe schon länger die Konsequenzen daraus gezogen und gebe mir keine Mühe mehr Geld zu verdienen. Ich bekomme, was ich brauche. Ebenso will ich nie mehr als Ingenieur tätig werden, weil ich damit dieser Energieproblematik und dem Technikglauben diene und Vorschub leiste. Die Lösung liegt meiner Meinung nach in der Bescheidenheit, in der Beschränkung auf das Minimum, in der Abschwörung von der Technik und in der Ausbildung der Spiritualität, die letztlich in der Entwicklung und Ausprägung von Siddhis endet, die alle technischen Errungenschaften ersetzen werden. Außerdem habe ich von Sascha eine =>umfassende Argumentation pro Vegetarismus von Alexander Walz erhalten. Man kann sie sich durchlesen, sollte sie aber nicht diskutieren, weil das nur böses Blut gäbe.

17.12.2002
Ich habe noch aus dem =>Buch über den 11-Jährigen Flavio Cabobianco - Ich komme aus der Sonne aus Brasilien Texte ins Netz gestellt. In seinen Ausführungen beschreibt er wie aus Gott die Seelen entstehen, wie sie sich ins Physische inkarnieren und wie man sich wieder vom Physischen über das Feinstoffliche zur Quelle zurück entwickelt. Er sieht es als seine Lebensaufgabe an ein Botschafter zu sein, der über die unsichtbaren Welten aufklärt. Interessant sind =>seine mit =>Sri Yukteswar übereinstimmenden Aussagen zur jenseitigen Welt sowie seine Aussagen zum =>Entwicklungsverlauf von Planeten, die mit =>denen aus Leben und Lehren der Meister übereinstimmen. Hier noch ein paar andere Beispiele seiner verblüffenden Erklärungen:
Flavio: Wir haben alle einen Liebes- und einen Haßmagneten in uns. Der Liebesmagnet zieht alles an, was Liebe enthält.
Wenn wir es zu kontrollieren verstehen, kann die Liebe den Haß wie eine Kapsel umgeben. Die Liebe ist geordnet wie die
Buchstaben und Wörter in einem Buch. Der Haß ist ein Durcheinander, ein Wirbel, alles ist vermischt. Ein Mensch ist schlecht, wenn sich seine Haßkapsel öffnet, dann zieht er schlechte Menschen an, und es ereignen sich böse Dinge. Es ist wegen dieser Anziehung des Haßmagneten, daß sie sich streiten und schlecht behandeln, sie lieben sich auf eine verworrene, ungeordnete Art und Weise.
Die Liebe dagegen hilft dir, die Dinge auf eine Art zu verstehen, die nicht über den Verstand geht, sondern über das Herz. Dann zieht man die Leute an, die auch über den Liebesmagneten verfügen. Eure Liebe zum Beispiel hat mir geholfen, hierher zu kommen.
....
Flavio: Ja, aber Gott ist nicht nur Liebe. Er ist auch Haß. Alles kommt von Gott. Auch der Haß. Es stimmt, daß menschliche Wesen herauskommen, wenn sich Gottes Liebe öffnet. Haß ist der zusammengeknüllte Teil Gottes, Liebe ist der Teil, wo er offen ist.
Mama: Was meinst du mit "zusammengeknüllt"? Was soll das heißen?
Flavio: Zusammengeknüllt, so (er nimmt eine Papierserviette). Alles zusammengeschoben, zerdrückt. Haß ist gefesselte Liebe. Die Liebe dagegen ist nicht zusammengeknüllt und nicht getrennt, sie ist normal. Siehst du? (Nimmt ein Buch) So wie diese Buchstaben, sie sind nicht zusammengedrückt, nicht zu eng beisammen und nicht zu weit voneinander getrennt, sie sind geordnet. Deshalb kann man sie lesen.

Weihnachten 1989
Wir bereiten ein Krippenspiel vor. Flavio schreibt die Dialoge. Er kommt auf den Gedanken, daß nicht nur die Personen, sondern auch ihr Stern vertreten sein sollen, das heißt, die Verbindung eines jeden mit seiner Seele.
Er erklärt uns: Jesus war ein ganz besonderes Wesen, er bedeutet den Anfang des Geistigen in der Menschheit. Er kam vom Sirius, dem Stern der Liebe. Jesus ist ein Spiegel, der für die Christen das Bild Gottes widerspiegelt. Jetzt werden die Religionen nicht mehr notwendig sein, weil jeder Gott in seinem Inneren finden wird.
(Jede Person trägt einen goldenen Papierstern in der Hand; manchmal spricht die Person, manchmal sein Stern. Der Stern stellt den Kern der Seele jedes Menschen dar.)
Der Stern von Bethlehem (Sirius): Ich bin Sirius, der Stern der Liebe. Ich bin Sirius, du bist Sirius, wir alle sind Sirius. Ich bin die grenzenlose Liebe, und ich bin auch der Haß, das ist die begrenzte Liebe. Ich komme zu diesem Planeten, weil er viel Liebe braucht für eine Zeit der größeren Geistigkeit in seiner Entwicklung. Es gibt viele Wesen, die verwirrt sind, voller Haß. Der Haß war nie böse. Er ist nur Liebe, die den Weg der Freiheit nicht findet. Ich bin die grenzenlose Liebe, die wahrhaft freie Liebe.
(Betrachtet das Jesuskind) Wird dieses Wesen den Menschen helfen können? Wird es die Menschen die Liebe lehren können durch sein Beispiel?
Jesuskind: Wie schwierig ist diese Welt! Das einzige, was die Entwicklung dieses Planeten fördern kann, ist die Liebe. In dieser so dichten Welt vergessen die Wesen ihren Stern.
Herodes: Man sagte mir, daß ein Kind geboren sei, das König der Juden werden soll. Das kann nicht sein! Ich weiß nicht, wer es ist, aber ich werde alle kleinen Kinder töten lassen. Niemand wird mir den Thron rauben!
Stern des Herodes (traurig): Ich weiß nicht, was ich mit diesem verwirrten Wesen tun soll. Er kennt den Weg der Freiheit nicht. Er will nur die Macht, ist voller Haß und findet die Liebe nicht. Er trägt eine Krone, die ihm das Kronenchakra verriegelt. Er hat die Verbindung zu seinem Stern unterbrochen, zum Kern seiner Seele.
König Kaspar (der König Arthur des Mittelalters): Wir folgen einem Stern. Wir wissen, daß ein Kind geboren wurde, das eine große Wende in der Menschheitsgeschichte bringen wird.
Der Stern von König Kaspar: Du mußt diesem Wesen helfen, das mit einer schwierigen Mission zur Erde gekommen ist. Du wirst noch öfters kommen müssen. Du trägst eine offene Krone und wirst die Verbindung mit mir nicht verlieren, ich bin dein innerstes Wesen. Du wirst Macht und Weisheit besitzen.
Römischer Soldat: Dieses Kind in der Krippe berührt mein Herz.
Stern des römischen Soldaten: Die Zeit Roms geht ihrem Ende zu. Roma, von rückwärts gelesen, heißt Amor — Liebe. Jetzt kommt die Zeit der Liebe auf die Erde, wirf dein Schwert fort und folge der Liebe.
Der Engel der Verkündigung: Maria, du wirst ein ganz besonderes Kind bekommen, du wirst sehr geduldig sein müssen. Er kommt, um der Welt die Liebe zu bringen.
Flavio, 8 Jahre

24.12.2002
Ergänzungen von Marco in Grün und Times New Roman: Anfang des Monats habe ich ein Sacred-Merkaba-Techniques-Seminar (SMT) von Gary Smith besucht, um das Zwielicht auszuräumen und eigene Erfahrungen mit den SMT zu machen. Anlaß war Marco [eMail: marco@merkaba-voyages.info, oder Info-Download: http://www.merkaba-voyages.info/merkaba_termine/Marco_Stoeckel_Merkaba_Basic_Workshop_Flyer_2003_Kurse_Temine.pdf  ],  der sich mit Hilfe des Buches „Blume des Lebens“ und später auch mit der Merkaba-CD die Technik nach Drunvalo angeeignet hatte und dann die BASIC-, ADVANCED- und ADEPT-Seminare von Gary Smith direkt hintereinander bei =>Kuno Wörsching besucht hatte. Marco berichtete davon, daß nach seinen Seminaren ihn seine Katze anfauchte anfauchte und seit dem stets beim Meditieren in seinem Schoß liegt und in der Firma hinter ihm die Lichter flackerten, wenn er durch den Flur ging, was wohl ein Resultat des erhöhten Energie-Niveaus ist. Letzteres wundert mich heute insofern nicht als man bei den SMT keine Isolationstechniken benutzt, so daß sich die Schmutz-Energieen und elektrischen Entladungen der Reinigung überall in der Umgebung anhaften können. Desweiteren berichtete Marco davon, daß er interdimensionale Reisen unternahm und hohen Meistern und Metatron begegnete (letzterer muß sich praktisch melden, weil alle platonischen Körper aus Metatrons Würfel benutzt werden) und von ihnen belehrt wurde. Solche Erfahrungen konnte ich leider nicht sammeln. Das liegt aber auch daran, daß ich nicht den ADVANCED-Kurs besuchte und die SMT sich mit der Merkaba-Meditation nach Drunvalo Melchizedek ins Gehege kommt und ich letztere bevorzuge, weil ich erst eine permanente Merkaba haben möchte bevor ich mich an andere Techniken begebe. Im Folgenden möchte ich nur kurz die Unterschiede zwischen SMT und Merkaba-Meditation nach Drunvalo herausarbeiten:
 

BASIC Sacred Merkaba Techniques nach Gary Smith

Merkaba-Meditation nach Drunvalo Melchizedek

Aus jedem platonischen Körper wird eine Merkaba erzeugt Nur aus dem Sterntetraeder wird eine Merkaba erzeugt
Bei der Reinigung des Sonnen-Tetraeders muß man mit den Augen nach oben schauen und bei der Reinigung des Erdtetraeders nach unten Bei der Reinigung der Tetraeder wird keine Richtung der Augen vorgegeben
keine Vorstellung beim Fallenlassen der schielenden Augen stellt man sich vor, wie die obere Fläche des Erdtetraeders nach unten sinkt und wie ein Filter die Schmutzenergieen zusammenpresst bis sie sich an der unteren Spitze des Erdtetraeders entladen
Entladungsblitz Erdtetraeder muss nicht isoliert werden, da die negativen Energien in Liebe und frei von Bedenken zu Mutter Erde gesandt und dort transformiert werden. Entladungsblitz Erdtetraeder wird mittels geistig erstellter Isolation zum Erdmittelpunkt geleitet, damit weder Menschen noch Dinge die Schmutzenergie abbekommen können, nachdem jahrelang HiFi-Anlagen, Fernseher und Videorecorder zerstört wurden, wenn man ohne Isolation den Blitz entlud.
Nach dem Entladungsblitz schaut man geradeaus und stellt sich den gesamten Sterntetraeder vor erfüllt mit rötlich-purpurnem Licht (Heilung/Liebe) nächster Atemschritt
Mit den Fingermudras werden Chakren gereinigt und deshalb werden die Atemschritte 13 mal wiederholt Mit den Fingermudras wird jeweils eine Ecke des Sterntetraeders mit zugehörigen Kanten und Winkeln gereinigt. Wenn man 6 Ecken gereinigt hat, hat man die anderen zwei automatisch mit definiert und gereinigt. Mit den Mudras werden KEINE Chakren gereinigt.
keine Pranayama-Atmung, kein Zusammenhang zwischen Atmung und Prana lange Pranayama-Atemzüge öffnen die Prana-Atemröhre und bringen das Prana aus der höheren Dimension dazu in die Prana-Atemröhre einzudringen und erstmalig die Zirbeldrüse/drittes Auge mit Prana zu versorgen
Pranakugel entsteht gleich zu Beginn im universellen Herzchakra. Man benötigt 4 Atemzüge zur Herstellung der großen Kugel, deren Größe nicht angegeben wird und weiter 4 zur Stabilisierung Pranakugel entsteht im dritten Chakra, weil sich dort unser gegenwärtiges Bewußtsein befindet, Größe der großen Kugel wird angegeben. Sie wird mit 3 Atemzügen hergestellt und mit 3 Atemzügen stabilisiert
Mit Hilfe verschiedener Mudras und Armbewegungen wird der Treffpunkt des Pranastroms in höhere Chakren verlegt. Änderung der Größe der großen Kugel wird nicht angegeben. Mit Hilfe der Vorstellung des Bewußtseins wird der Treffpunkt des Pranastroms ins universelle Herzchakra verlegt und damit in die nächsthöhere Bewußtseinsstufe. Die Änderung der Größe der großen Kugel wird angegeben.
bei der Reinigung des Oktaeders wird nicht angegeben wie groß er ist und wie er um einen herum steht (Spitze vorne oder Kante vorne), Informationen dazu seien hinderlich (siehe nächster Punkt) Oktaeder-Merkaba wird nicht gelehrt, weitere Belehrungen werden dem höheren Selbst überlassen
Erklärungen von Form oder Funktion der Körper werden nicht angegeben, weil es die Liebes-Verbindung zwischen Herzchakra und Zirbeldrüse wegen mentalem Inhalts stört Es werden so viele präzise Erklärungen abgegeben wie möglich, weil der Verstand das weitere Vorgehen nicht blockiert sondern mitmacht, wenn er keine unbeantworteten Fragen / Zweifel mehr hat
Die bedingungslose Liebe wird mittels eines Gebets hergestellt: Mehrfaches gesungenes Wiederholen von Ayah Asher Ayah sowie des eigenen Namens und dem Dank und der Bitte ein reiner Kanal für den Schöpfer zu sein. Die bedingungsloser Liebe wird abstrakt hergestellt, erfahren, erlebt. Sie wird definiert als größtmögliche Menge von Goldenen Kugeln der Blume des Lebens innerhalb der eigenen Felder, hereingelassen durch Gebet und gereinigte Chakren. Die bedingungslose Liebe wird mittels mehrerer geführter Meditationen, Atem- und Partnerübungen, Umarmungen usw. schrittweise erarbeitet, die die rechte Gehirnhälfte ansprechen und mit der linken Gehirnhälfte ausgleichen sollen. Die Teilnehmer lösen ihre Hemmungen und Verkrampfungen und öffnen ihr Herz. Die bedingungslose Liebe wird über die Herzöffnung praktisch erfahren und geübt.
Die Merkabas werden zum interdimensionalen Reisen benutzt und verschaffen dem Teilnehmer Erlebnisse in höheren Dimensionen und Belehrungen daraus Die Merkaba dient dazu den Teilnehmer mit sich selbst in Verbindung zu bringen und durch fortgesetzte Manifestationen einen Regelkreis aufzubauen und die eigene Persönlichkeit schneller reifen zu lassen.
Programmierungen der Merkabas unerwünscht, weil sie in höheren Dimensionen schädlich sind Programmierungen der Merkaba möglich und nützlich  aber mit Vorsicht zu genießen
SMT BASIC dient genauso wie die Drunvalo-Variante dem linearen Aufstieg, die ADVANCED-Techniken sind halb / halb und ab dem ADEPT-Level gänzlich nicht-linearen Aufstieg gewidmet. (quasi ein Aufzug nach oben) Durch Anfüllung der spirituellen Energie-Felder mit Prana wird man ebenso in der 3. Dimension ein bewussterer und liebevollerer Mensch wie auch zunehmend Instanzen des eigenen Selbst durch bewussten Zugang in höheren Dimensionen wahrgenommen und genutzt werden. Die Merkaba dient der persönlichen Vorbereitung des Aufstiegs in die 4./5.Dimension. Das Modell ist der lineare Aufstieg, d.h. Dimension für Dimension die Bedingungen erlernen und erfahren, die für den Aufstieg in die nächsthöhere Dimension erforderlich sind, auch wenn man das vielleicht schon öfter gemacht hat (aber dann hat man dort auch wieder die Erinnerung daran wie das geht). Mühevollerer, möglichweise aber lehrsamerer Rückweg in die Einheit.
Permanente Merkaba unbekannt - Merkabas brechen nach 48 Stunden wieder zusammen Durch tägliche Wiederholung der Pranayama-Atmung wird man irgendwann zum bewußten Atmer und der Pranastrom in die Prana-Atemröhre versiegt nicht mehr, so daß die Merkaba von da an auch ohne Meditation permanent bleibt. Bis dahin jedoch bricht die Merkaba ebenfalls nach 48 Stunden zusammen.

25.12.2002
Ich habe zwei =>neue Naturkatastrophen ins Netz gestellt sowie ein Statement darüber, daß =>Kinder lernen, was sie leben und einen Text, daß =>jede Minute 15 Kinder an Hunger sterben.

26.12.2002
Marco hat mir Ergänzungen zum Vergleich SMT und der Original-Drunvalo-Merkaba geschickt, die ich =>unten in Grün und Times New Roman eingefügt habe. Außerdem hat mir Wulf noch die Telefonnummern von verschiedenen Barfußpfaden in Deutschland gegeben: Die Parcours sind bis zu 3,5 km lang und frei von scharfen Kanten, Dornen und Glassplittern. Sie befinden sich in Bad Endbach (Tel.02776-80113), Bad Sobernheim (Tel. 06751-81241) und in Dornstetten (Tel.07443-962030).

28.12.2002
Ich habe gerade mal das =>Gästebuch durchgeschaut, um mir mal einen Überblick zu verschaffen. Es gibt von derzeit 75 Einträgen 47 Einträge, die ich als positiv oder lobend empfinde, 7 Beiträge, die ich als neutral empfinde und 21 Beiträge mit negativem Inhalt. Ich hatte nur mal ein paar Beiträge gelöscht, als das Gästebuch entgleiste und die Leute anfingen sich im Gästebuch gegenseitig zu beschimpfen und sich gegenseitig sexuelle Angebote zu machen. Ich habe von Irmi einen Eintrag im Gästebuch bekommen, daß die Bäume, die Elzeard Bouffier gepflanzt hatte, heute bereits wieder =>abgeholzt worden sind, bezeichnenderweise um Platz für militärische Einrichtungen zu machen.

31.12.2002
Ich habe jetzt noch ein paar Ausschnitte aus  =>Leben und Lehren der Meister im Fernen Osten Bd 1-3 von Baird Spalding (1894) ins Netz gestellt. Zum einen ist es die =>Entstehung des Universums, im Einzelnen der Zentralsonnen, Sonnen, Planeten, (erstaunliche Parallelen zu den Erklärungen des =>11-jährigen Flavio und =>Jakob Lorber) zum anderen ein =>Bericht wie sie ein Haus manifestierten, einen hohen Machthaber belehrten, daß Jesus und Buddha dieselben Botschaften verbreiten; sie manifestierten Goldstücke, heilten eine Blinde und erschufen sie mit neuer Kleidung. Dann eine Geschichte wie =>Jesus erklärt wie man den Lichtstrahl Gottes zu seiner Verteidigung benutzt und welcher Voraussetzungen es bedarf. Desweiteren wehrte er dann den Angriff mehrerer tausend räuberischer Reiter ab und erklärt wie jedermann zum Sohn Gottes wird.
Hier erläutert Jesus anhand seiner =>eigenen Probleme mit Verwandten und dem damaligen Standardleben (dasselbe wie heute) wie hart für ihn der Weg zur Erleuchtung war und mit welchen Zweifeln er kämpfen mußte und welche Folgen es für die Menschheit hat, jedesmal wenn sich jemand doch dem Standardleben ergibt und den Weg der Erleuchtung abbricht. Außerdem steht wie bei Peter O.Erbe und Drunvalo, daß wir uns keine Sorgen um unseren täglichen Unterhalt zu machen brauchen.
Von Ji Randa Nai erhielt ich eine Mail, die ich dieses Jahr schon mal erhielt. Man macht sich eigentlich keine Gedanken wieviele andere Begriffe mit der Liebe verbunden sind. Man lese sich also folgende Zeilen Zeile für Zeile durch und denke dabei über jede einzelne Zeile kurz nach bevor man die nächste Zeile liest. Zum Schluß der Zeilen erkennt man, daß doch vieles in der Welt ohne Liebe praktiziert wird und um wie vieles besser es doch sein könnte, wenn man dasselbe MIT Liebe praktiziert. Man erkennt auch, daß das Wesen der Liebe eng mit Verzeihen und Großzügigkeit zusammenhängt.
 

Pflicht ohne Liebe macht verdrießlich.
Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos.
Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart.
Wahrheit ohne Liebe macht kritisch.
Erziehung ohne Liebe ist widerspruchsvoll.
Klugheit ohne Liebe macht gerissen.
Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerich.
Ordnung ohne Liebe macht kleinlich.
Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch.
Macht ohne Liebe macht gewalttätig.
Ehre ohne Liebe macht hochmütig.
Besitz ohne Liebe macht geizig.
Glaube ohne Liebe mach fanatisch.

Auf  http://www.das-gibts-doch-nicht.de habe ich folgendes Bild gefunden:
 

Immer seltener verwirklichen sich in letzter Zeit die Vorstellungen und Pläne der Raubtiere !
 

(Foto entnommen aus Michael Kent, Depesche Nr. 38)

01.01.2003
Für Absolventen des Merkaba-Seminars habe ich noch ein paar unabhängige Informationen zur =>Atmung zusammengestellt. Zum =>Schlafen auf dem Boden habe ich meinen Erfahrungsbericht ergänzt: Mittlerweile schlafe ich knapp ein Jahr auf dem Boden, d.h. auf ein bis zwei Teppichen plus Steppdecke gegen "feuchte Unfälle" und Bettlaken. Wenn ich manchmal aufwache und feststelle wie verrenkt ich daliege (Schulter fast auf der Brust, Kopf und Nacken liegen ganz schräg verkantet auf dem Boden) und mich dabei trotzdem wohlfühle, dann muß ich sagen, daß die letztere Theorie mit den gedehnten Muskeln die richtige ist. Ich liege mittlerweile nicht mehr auf nur noch fünf Stellen auf dem Boden sondern praktisch mit dem ganzen Körper. Es war also vormals so gewesen, daß mein Körper vom Schlafen im Bett so verspannt und verkrampft war, daß er auf dem Boden nicht fähig war sich der harten Ebene anzuschmiegen. Inzwischen haben sich die Muskeln aber so gedehnt, daß sie das nächtlich ohne Mühe mitmachen. Die zuvor erwähnte straffere Körperhaltung kommt also nicht von einer Stärkung der Muskeln sondern von einem flexibleren unverkrampfteren Muskelzustand. Dieser Zustand wirkt sich dann auch wieder rückwirkend auf die Psyche aus: Ich halte nicht so fest, werde weicher, flexibler.
Außerdem habe ich noch =>DREI Bücher, die Sie unbedingt gelesen haben sollten, ins Netz gestellt.

06.01.2003
Ich habe eine sechsjähriges Mädchen unbeaufsichtigt mit MS-Paintbrush arbeiten lassen. Das Ergebnis war, daß ich plötzlich ca. 70 MB mehr freien Speicherplatz auf der Festplatte hatte. Ungefähr 600 Dateien konnte ich aus dem Papierkorb wiederherstellen. Trotzdem hat sie es geschafft, ausgerechnet die Dateien komplett zu löschen, die ich noch ins Netz stellen wollte, z.B. die 19 MB dicke Datei mit ca. 300 Wetter-Satellitenbildern von Afrika fürs Sahara-Projekt und sämtliche Dateien, die ich über Himmelskörper gesammelt hatte, von denen angeblich bestimmte Gruppen von Außerirdischen stammen, sowie etliche Angaben (Entfernung, Durchmesser,Position) über Sonnen, die unsere Zentralsonne sein könnten. Viele Dateien konte ich von meiner Internetseite wieder auf die Festplatte laden. Auch für ein paar Paßwörter muß ich jetzt meine grauen Zellen wieder anstrengen. Ein Dateiwiederherstellungsprogramm konnte nur eine vernachlässigbare Anzahl von Dateien wiederherstellen, da sie auch schon den einen oder anderen Cluster überschrieben hatte. Natürlich hat sie damit ihr Recht verwirkt weiterhin unbeaufsichtigt bzw. überhaupt am Laptop zu spielen.
Auch kann ich die =>MAPS-Akademie.de nicht mehr weiter bearbeiten, weil eine andere Programmiererin das Outfit der Seite mit neueren Programmiersprachen geändert hat und ich keine Lust habe mir neue Programme dafür zu besorgen und diese Sprache auch noch zu lernen. Zudem hat =>Drunvalo Melchizedek mir indirekt die Lehrerlaubnis für die Merkaba-Meditation entzogen. Um Mißbrauch und Fehlinformationen zu vermeiden, will er nur noch Lehrer in der Flower-of-Life-Organisation (FOL) haben, der ich nicht angehöre und der mein Lehrer Kilian nicht (mehr) angehört. Mit anderen Worten müßte ich in der FOL die Merkaba erneut lernen und dort die Lehrer-Ausbildung wiederholen. Ich habe mich bei Drunvalo =>beschwert. Ich überlasse es dem Seminarteilnehmer, ob er die Merkaba bei der FOL lernt oder bei mir oder bei jemand anderem. Wir sind alle erwachsen und sollten auch verantwortlich werden für unser eigenes Tun.

10.01.2003
Ich erhielt von Ji Randa Nai eine Mail mit einem =>Aufruf von Ercan Dogan zu spirituellem Handeln für Frieden im Irak.

12.01.2003
Ich habe lustige Bilder, Stories, Powerpoint-Präsentationen und Hörbeispiele als =>Humorseiten im Internet zusammengefaßt. Die Freude im Leben ist ein wichtiger Punkt, der leicht zu kurz kommen kann, wenn man sich immer nur mit den Problemen der Menschheit befaßt.

14.01.2003
Zur Sammlung Naturkatastrophen habe ich die =>Überschwemmung der Salomonen-Inseln hinzugefügt: ALLE Einwohner haben überlebt trotz der verheerenden Bilder! Interessanterweise gab es im letzten Jahr politische Unruhen dort. =>Hier ist eine interessante Begründung, warum man um spätestens 22 Uhr ins Bett gehen sollte. In der letzten Woche hatte ich an einem Fingernagel und am großen Zeh eine Nagelbettentzündung. Ich habe dann =>nachgeschaut, woran das liegen könnte. Es hat mit nichtgelebter Aggression und deswegen mit mangelndem Urvertrauen zu tun. Ich lebe im Moment in einem ziemlich aggressivem Umfeld und muß ständig die Wogen glätten. Es ist schwer dabei die innere Mitte zu halten. Die am 06.01. geschilderten Ereignisse sind es dann auch, die bei mir einen Knacks, einen Bruch, einen Zweifel im Urvertrauen auslösen. Wenn von lange vorbereiteten Plänen/Absichten nichts mehr übrigbleibt und sie sich langsam in Luft auflösen, dann habe ich hin und wieder meine Zweifel. Dennoch weiß ich, daß Situationen anzunehmen sind wie sie kommen, um den späteren vollen Nutzen daraus zu ziehen.
Hier ist ein trauriger Artikel über die Historie Afrikas und sein Entwicklungspotential, was meine Ansicht über Entwicklungshilfe voll und ganz untermauert:
   Die Afrikaner haben im Agrar- und Textilsektor komparative Kostenvorteile, werden aber durch Handelsschranken vom Wettbewerb in Europa, Nordamerika und Japan weitgehend ausgeschlossen. Allein durch den Agrarprotektionismus verlieren sie pro Jahr geschätzte Exporteinnahmen von 20 Milliarden Dollar - das ist doppelt so viel, wie an Entwicklungshilfe nach Afrika fließt.
 =>Hier habe ich einen Link zur o.a. Historie und das Potential Afrikas aus der Zeitung DIE ZEIT. => Hier habe ich es zur Sicherheit nochmal hinkopiert. Daraus geht hervor, daß die Regierenden Afrikas für den eigenen Profit rücksichtslos bereit sind ihre eigenen Regenwälder kahl zu schlagen (nach mir die Sintflut). Es könnte also passieren, daß genau wie bei =>Bouffier die in jahrelanger Arbeit mühevoll wiederaufgeforstete Teilsahara sofort wieder abgeholzt wird.

18.01.2002
In den 80er Jahren starb alle 4 Sekunden ein =>Kind an Hunger. Heute stirbt bereits alle 3 Sekunden ein Kind an Hunger. Zugleich wurde 2001 in Deutschland alle 6 Sekunden ein Neu-Pkw zugelassen. Was aber wäre, wenn für jeden neuzugelassenen Pkw zwei der EIGENEN Kinder (namentlich) oder Kinder aus der Verwandtschaft / Bekanntschaft verhungern müßten? Ist das Dogma des Wirtschaftswachstums wirklich die höchste Erkenntnis, die als Diener den Bildungswahn nach sich zieht?

"Viel Feind, viel Ehr" sagte man in der Bundeswehr. Zur Zeit gibt es wohl ein paar geistig Verwirrte, die nichts anderes zu tun haben als unter Einsatz von viel Zeit mir unter falscher Emailadresse (das kostet nämlich Zeit sich eine falsche Emailadresse zu besorgen und sie gleich nachher wieder zu löschen) unwirksame Viren wie W32/Sobig.a@mm mehrfach zu schicken (die man auch erstmal ausfindig machen muß) oder mich bei allen möglichen Diensten, Adresslisten, Newslettern etc. anzumelden; Schikane, die zeigt, daß diese Menschen keine wahre Größe besitzen sondern dieses kleinliche Heckenschützentum bevorzugen, so etwas wie jemandem von hinten den Dolch in den Rücken rammen und sich dann schnell verstecken, weil man nicht Manns genug ist, seinem Gegner ins Auge zu sehen. Immer wieder ist es schade zu beobachten wie kreative Energie für Zerstörung eingesetzt wird anstatt etwas Förderliches zu erschaffen. Dabei ist diesen Menschen nicht klar, daß sie dadurch - dem Resonanzgesetz entsprechend - die Betrüger und Meuchler anziehen wie der Kot die Fliegen. Das kann dazu führen, daß sie selbst ihren PC mit Viren beladen, die Internet-Polizei hinter ihnen her ist, daß sie ihren Job verlieren oder sogar ihr ganzes Hab und Gut, einfach alles, was ihnen gut und teuer ist, nur weil sie immer noch den veralteten, nicht mehr zeitgemäßen Weg der Zerstörung gehen. Klar würde ich gerne den Weg der Versöhnung gehen. Die Hinterlist und Verschlagenheit des Vorgehens zeigt jedoch, daß es ja gerade die Unvernunft und Uneinsichtigkeit ist, die mangelnde Argumentationsfähigkeit, die Angst vor dem Herausziehen aus der Dunkelheit ins Licht der Öffentlichkeit, das schlichte Dagegen-Sein ohne Artikulationsfähigkeit gegen die Inhalte meiner Internetseiten oder schlichtweg gegen meine Person, die solche Menschen so handeln läßt. Auch im Gästebuch findet sich der eine oder andere Eintrag dieser Art, der schlichtweg an Inhalten verbieten will, was ihm selbst nicht paßt, die Tatsache ignorierend, daß niemand gezwungen wird meine Internetseiten zu lesen, sondern daß das Medium Internetseite ein rein freiwilliges Informationsmedium ist und nur der auf diese Seiten stößt, der nach entsprechenden Inhalten sucht. Dennoch gibt es wohl dogmatisierende Menschen, die die Inhalte für befreiend oder auch im Gegenteil dogmatisierend halten und sie deshalb am liebsten verschwinden sehen würden.

24.01.2003
Es war ein Fehler gewesen, daß ich seit einem Vierteljahr mit in die Merkaba-Meditation genommen habe, daß sich die Wünsche meiner Ex-Frau erfüllen mögen, denn einer ihrer Wünsche war, daß ich bis an mein Lebensende arbeiten und Alimente bezahlen möge. Gestern haben meine Ex-Frau und Kinder mich zu 5 Monaten Haft verurteilen lassen, weil sie lieber statt 2700 Euro Netto im Monat 3500 Euro netto im Monat haben wollen bei einer Warmmiete von 900 Euro incl. Strom und Wasser. Das wars dann schon wieder mit dem "Leben ohne Geld" für mich. Interessanterweise könnte meine Ex-Frau auch 10.000 Euro im Monat verdienen und ich wäre dennoch verpflichtet jeden Monat 835 Euro zu bezahlen.
Die Haftstrafe wurde für drei Jahre auf Bewährung ausgesetzt unter der Auflage, daß ich dem Gericht vierteljährlich Vermittlungsversuche des Arbeitsamtes vorlege und ich solle alles annehmen, was geboten wird. Meine Einnahmen als Meditationslehrer wurden vom Richter von Hunoltstein vom Amtsgericht Weilheim i.OB. als vernachlässigbar angesehen und bei mir wurde von einer "fiktiven Arbeitsfähigkeit" ausgegangen. Als ich noch als Ehe- und Hausmann tätig war, erledigte ich den Haushalt und verdiente mit Interviews und Versandhandel 300 - 400 Euro im Monat dazu, die dann auch noch versteuert wurden. Doch jetzt wird so getan als ob die Kinder in Armut leben würden, wenn sie nicht 835 Euro im Monat dazuerhalten, sodaß sie also während der Ehe permanent 835 Euro zu wenig gehabt hätten, wenn ich nicht etwas dazuverdient hätte. Da ich im Schriftverkehr erwähnt hatte, daß "der Mensch das einzige Lebenwesen auf der Erde sei, das glaube arbeiten zu müssen", ließ die Staatsanwältin sogar verlauten, daß "das Urteil nicht gegen meine Gesinnung" gemeint sei. Schön, so was ähnliches muß Pontius Pilatus auch zu Jesus gesagt haben - und dann: Rübe ab!. Da ich das europäische Konsumverhalten für mit verantwortlich halte für die hungernden Kinder der Welt, wollte ich mich vom industriellen Konsum fernhalten und konsequenterweise auch meine Arbeitskraft nicht dafür hergeben. Da ich jetzt aber gegen meinen Willen dazu gezwungen werde, komme ich mir vor wie ein Vegetarier, der in einer Metzgerei sein Geld verdienen soll und den Verdienst zugunsten der Fleischesser abführen soll.
Dabei hatten die Kinder ein angenehmes Jahr auch ohne das Geld: Die Älteste war mit einer Freundin auf Lanzarote im Urlaub, alle drei waren im Musical "Cats" in Stuttgart (sowas haben wir während der Zeit der Ehe noch nie gemacht), jeder spielt ein Instrument (Violine,Querflöte,Klavier) und jetzt sind schon wieder alle im Skikurs angemeldet und im Eßzimmer war beim letzten mal der Eßtisch und die Stühle verschwunden und es stand eine neue Eckbankgarnitur mit neuem Tisch aus 6 cm dickem Massivholz dort. Ich hatte eigentlich keinerlei schlechtes Gewissen, denn ich war vorher in mich gegangen und hatte mein Herz befragt, ob es der Familie schlecht gehe und ob ich arbeiten müsse. Die Antwort lautete "Nein, es geht ihnen gut und es ist nicht nötig, daß du deswegen arbeiten gehst." . Aber erzähl das mal einem Richter! Für was wird das Geld ausgegeben werden, wenn jeder von ihnen 280 Euro im Monat zusätzlich erhält? ICH schreibe NIEMANDEM sein Leben vor (ich kritisiere es vielleicht, aber ich zwinge ihn nicht es zu ändern), aber ICH werde sogar gezwungen wie ich mein Leben zu führen habe, wieviel ich zu verdienen habe und wofür ich es zu verwenden habe. Nun, der Richter kann da nichts dafür. Er kann nur handeln, wie es das Gesetz vorschreibt. Das Gesetz jedoch wurde von der Gesellschaft in Deutschland geschaffen und die hat beschlossen, daß vor allem mit Geld Liebe gezeigt werden soll. (Warum ist man dann eigentlich gegen die Prostitution eingestellt?) Ich glaube, daß dieses Gesetz nicht für meine Situation geschaffen worden ist sondern für männliche Fabrikanten, die ihren Ex-Gattinnen nichts zukommen lassen wollen. Ich frage mich wie das Urteil ausgefallen wäre, wenn ich die 3 Kinder hätte und 2700 Euro im Monat verdienen würde und meine ehemalige Gattin keinen Unterhalt bezahlt hätte, den ich vorher bei ihr eingeklagt hätte. Ob sie die Gattin genauso verurteilen würden?
Ich hatte meiner Gattin zwar das Angebot gemacht, daß wenn es tatsächlich ernsthaft schwierig wird mit den Kindern, daß ich die Kinder übernehme, wenn ich das Kindergeld erhalte, aber das wurde wie nicht anders zu erwarten abgelehnt. Ich hätte von ihr keinen Unterhalt für die Kinder verlangt. Ich möchte mit der Gerichtsbarkeit nichts zu tun haben und ich lasse jeden leben wie er will. In dem einen Gerichtssaal hing ein Kreuz an der Wand und ich dachte noch bei mir, daß sie auch die dazugehörigen Worte mit aufhängen könnten, die von dem stammen, den man dort festgenagelt hatte: "Richte nicht, so wirst auch du nicht gerichtet werden!" und "Derjenige unter euch, der frei von Sünde ist, der werfe den ersten Stein!" - gehört eigentlich in jeden Gerichtssaal - aber was soll dann ein Richter über sich selbst denken?
Ich hatte mir auch überlegt in den Knast zu gehen und die Haftstrafe abzusitzen, aber es befreit mich von nichts - gezahlt werden muß trotzdem und ich würde erneut verurteilt werden, diesmal dann wegen einschlägiger Vorbestrafung zu einer noch längeren Haftstrafe. Ich müßte mir dort nur von irgendwelchen stärkeren Häftlingen in den Arsch vögeln lassen und da kann ich drauf verzichten. Außerdem wäre die Situation gerade sehr ungünstig, weil Karin jetzt gerade ihre drei Kinder auf Dauer hat und allein mit Kindergeld in einer noch möbellosen Wohnung leben müßte. Sie hatte mir liebenswerterweise den Vorschlag gemacht, daß ich doch jetzt in die Sahara loslaufen könne.Ich hatte mich schon an den Gedanken gewöhnt mich intensiv mit ihren Kindern zu befassen, obwohl ich seit dem Urteil überhaupt keine Motivation mehr dazu habe, denn wenn ich erstmal arbeite, bin ich ja sowieso 10 Stunden täglich abwesend - und wenn ich dafür noch ein Auto benutze wird es noch lustiger: Ich müßte die Haftpflichtversicherung mit 150% o.ä. abschließen, weil ich meiner Ex-Frau nach der Trennung die in 20 Jahren unfallfrei erworbenen 35% überschrieben habe. Und nach 10 Stunden Arbeit habe ich nicht mehr so viel Zeit und Lust interessante Bücher zu lesen und die wichtigsten Informationen daraus ins Netz zu stellen, so daß die Aktualität und der Zuwachs dieser Seiten bald nachlassen wird (naja, die Hauptarbeit ist getan). Außerdem haue ich nicht gerne ab und verhalte mich ungern ungesetzlich.
Es sind ja starke Parallelen zu sehen zu dieser Sache und dem, was bei der Merkaba-Lehrer-Situation geschieht. Beidesmal wird mir mein Lebensentwurf zerstört.
Mit meiner Ex-Familie will ich jedenfalls die nächste Zeit nichts mehr zu tun haben. Ich muß dabei immer an die Geschichte von =>Peter oder an die =>Geschichte vom Fischer und dem goldenen Fisch denken (Ich fühle mich dabei als der goldene Fisch und der Fischer könnte ein Rechtsanwalt sein).
Vielleicht hat die Sache auch was Positives: Mal sehen was das für Jobs werden, die ich da angeboten bekomme.
Hier die Stellungnahme meiner ehemaligen Gattin dazu vom 30.01.:
Hallo Horst,
das wollte ich mal klarstellen. Das Jugendamt hat dich angeklagt, nachdem du ihnen im letzten
Jahr verklickert hast, dass du für den Unterhalt überhaupt nicht aufkommen willst. Der
Sachbearbeiter musste daraufhin handeln, da Deine Einstellung mit dem E-Mail aktenkundig
war. Ausserdem solltest Du mein Einkommen mal relativieren, da ich jetzt Lohnsteuerklasse 2
habe,da sind schon mal paar hundert Euro weniger auf dem Konto wie mit Lohnsteuerklasse 3.
Und wenn ich so gegenrechne und die Miete von ca. 1000 Euro warm von meinem Gehalt
abziehe, und bei Eurem Einkommen die Miete, die ihr nicht bezahlt, als geldwerten Vorteil
hinzurechne plus dem Kindergeld das ihr ja jetzt bekommt und Eure anderen
Einkommensmöglichkeiten, dann kommt das Einkommen von den beiden Weyrich's wohl auf
fast das Gleiche raus. Mit dem Unterschied, dass ich 13 Stunden von zu Hause abwesend bin,
und mich in dieser Zeit nicht um die Kinder kümmern kann, da ich ohne deine
Unterhaltszahlungen nicht auf Teilzeit zurückgehe, und bei Euch kümmern sich 2 Leute den
ganzen Tag um 3 Kinder.Hast Du Dich eigentlich mal gefragt, wie es Deinen Kindern geht,
scheinbar nicht. Ich habe deinen unverschämten Brief von wegen Melissa deine jüngste Tochter
hätte es sich selbst zuzuschreiben, wenn du nicht zur Kommunion kommst, da sie und die
anderen ja so geldgierig wären, nicht gezeigt, da Du dír mit Sicherheit die falschen rausgesucht hast, nämlich die schwächsten Glieder in der Familie, die sich nicht wehren können, und für die ich nur mein Recht in Anspruch nehme.
aussserdem wollte ich noch klarstellen, dass wir uns Cats leisten konnten, weil wir kein Geld für Merkaba-Seminare, Bücher und Klavier-Unterricht ausgeben mussten, denn komischerweise
hast auch Du ein Instrument gespielt, als Du hier lebtest.
Ehrlich gesagt du bist für mich ein Beispiel für gelebten Egoismus und nicht für gelebte Liebe.
Vielleicht wollte dich Karin deswegen in die Wüste schicken.Das würde ich mir an deiner Stelle
mal durch den Kopf gehen lassen.
Da du ja ledig bist und mich nie kennengelernt hast, wirst Du ja imstande sein und deinen alten
Namen Schwingenheuer wieder annehmen, weil du ja eigentlich gar nicht Weyrich heisst.

Machs gut mit deinen neuen Kindern, ich werde es mit meinen Kindern in Zukunft auch so
machen.

viele Grüße

von einer die du im Traum kennengelernt hast, sozusagen deine Traumfrau, und von den Kindern
von denen man nur träumen kann und die für dich in Zukunft unerreichbar sein werden.

29.01.2003
Ich habe =>eine Mail über NESARA und die "White Knights" bekommen, die Anlaß zu Hoffnung gibt und ein neues Licht auf den 11.September 2001 wirft, wenn der Inhalt der Wahrheit entspricht. Bei Rico habe ich die =>Geschichte vom Fußballspiel Schwarz gegen Weiß nach Jasmuheen wiedergefunden. Drunvalo hat im Dezember noch einen =>zweiten offenen Brief ins Netz gestellt. Es ändert aber inhaltlich überhaupt nichts an meiner Beschwerde an ihn.

30.01.2003
Sascha machte mich darauf aufmerksam, daß das Einlullen in Arbeiten-müssen und Konsum zu einer Taktik gehört, die erfolgreich verhindert, daß Menschen mit ihrer eigenen Spiritualität und Göttlichkeit in Verbindung kommen. Das kann man auf diesen Seiten nachlesen: =>http://www.hermes-trismegistos.com/gspiel.htm  (Stammt von St. Germain)  Überhaupt ist die ganze Seite sehr sehr lesenswert.
Sascha (Programmierer für =>Impilo) hat auch eine Ergänzung zur =>Welt als Dorf:
Die reichsten 20% der Weltbevölkerung verursachen 86% des weltweiten Konsums, besitzen 87% aller Autos und verbrauchen 3x so viel Energie. 1,2 Milliarden Menschen müssen mit weniger als 1 U.S.-Dollar pro Tag leben. Die 48 ärmsten Staaten der Erde haben am Welthandel einen Anteil von weniger als 2%, gleichzeitig übersteigt das Vermögen der drei reichsten Menschen der Welt das gesamte Bruttosozialprodukt eben dieser 48 Staaten. Das Vermögen der 358 Milliardäre der Welt überstieg das jährliche Gesamteinkommen der Länder, in denen die 45 ärmsten Prozent der Weltbevölkerung leben. Der reichste Mann der Welt, William Gates, besitzt alleine ein Vermögen von 14,01 Milliarden Euro.
Und doch bringt jede Stimme gegen einen Krieg uns etwas weiter weg vom Unglück unserer Mitmenschen in Krisengebieten.

06.2.2003
Ich habe jetzt sicherheitshalber die =>Afrika-Satellitenbilder vom Januar als GIF-Animation ins Netz gestellt. Vielleicht kann man da sogar mal die Chakren der Erde erkennen....
Vywamus hat wieder eine =>aktuelle Botschaft für das Jahr 2003.

13.02.2003
Ich erhielt eine Mail von =>Claudia Stieglitz:
 21. März. 2003      18 Uhr Heilung des Aasee.
Dies ist der See im Zentrum der Stadt Münster. An diesem Tag und zu diesem Zeitpunkt werde ich vorort eine Meditation, ein Gebet und ein Ritual zur Heilung und Regeneration des bis dahin schwer belasteten Gewässers durchführen. Wer diese Zeremonie miterfahren und erleben möchte, der kommt entweder ganz persönlich zu diesem Zeitpunkt an den Aasee, oder schliesst sich per
Gedankenkraft an uns an. Gegen 18.30Uhr verbinde ich mich mit der Energie des Wassers, und sende ihm Liebe, Dankbarkeit und Heilung. Wer sich für dieses Thema näher interessiert, dem empfehle ich das Buch "Die Antwort des Wassers" von Masaru Emoto, der auf beeindruckende Weise das Bewusstsein des Wassers beschreibt und durch das Fotografieren von Wasserkristallen die Existenz des Bewusstseins beweisst.
Sie bietet im Sommer auch einen Lichtnahrungskurs an. Ich erhielt von Uwe einen Link zu einem =>aktuellen Text zu 2003 von Artemus.

14.02.2003
Ich habe die Datei =>Erde als Lebewesen noch mit plattentektonischen Bildern der Pole versehen, damit man Jakob Lorbers Aussagen zum Mund und zum Ausscheidungsorgan der Erde selbst nachvollziehen kann. Beim Nordpol kann man sehen, daß die NASA die Bilder retuschiert hat.
 

Einige Gurus behaupten, daß wir uns geistig nur dazu entschließen müßten, um unbegrenzten Reichtum zu erhalten. Hier wurde ein Guru dabei gefilmt wie er den Beweis antrat:

Und tatsächlich: Unbegrenzter Reichtum!

15.02.2003
Da ich immer mehr interessante Infos zum Irak bekomme, habe ich sie =>hier zusammengefaßt. Ich sah eine interessante Sendung über Redwood-Mammutbäume im Fernsehen. Demnach brauchen sie Nebel, um ihren Wasserbedarf zu stillen. Zufällig ist die Küstennähe Western-Saharas ein =>Küstennebelgebiet durch die kalte Meeresströmung. Man könnte dort also Redwood-Mamutbäume ansiedeln.

24.02.2003
Rainer aus Paraguay mailte mir:
Viele paraguayische fünfköpfige Familien müssen sich mit 150 Euro monatlichem Einkommen durchschlagen. Und die Kinder sind glücklicher und zufriedener, als mancher Wohlstandsnachwuchs. Da ich seit 20 Jahren in einer deutschsprachigen Siedlung in Paraguay lebe, kenne ich die hiesigen Verhältnisse sehr gut.
Ich erhalte jetzt schon wöchentlich Emails der =>Nigeria-Connection, jetzt bereits von den Philippinnen. big@boss.com (wer immer das sein mag) schickt mir regelmäßig den bereits erwähnten Virus. Ich habe den Virus jetzt zu document.pif umbenannt und schicke ihnen den Nigeria-Gangstern als Anlage mit, indem ich darauf hinweise, daß in der Anlage meine Bemerkungen zu finden sind. Mit dem Virus laden sich die Gangster eine Software aus den USA auf den Rechner, mit der sie ihre Freude haben werden.......

02.03.2003
Ich habe das =>3-fach-Gitter praktischer zusammengestellt und die =>Februar-Bilder von Afrika ins Netz gestellt.

07.03.2003
Wenn ich mich so umhöre, stelle ich fest, daß viele, wenn nicht sogar alle guten Leute z.Zt. Schwierigkeiten haben: Man legt ihnen Steine in den Weg, es ergeben sich finanzielle Engpässe, bereits vergessene Fehden erwachen wieder zu neuem Leben, Aggressionen werden wach etc.
Mir erscheint es, als ob die dunklen Mächte zum allerletzten gewaltigen Schlag ausholen, das letzte Aufbäumen vor dem endgültigen Untergang. Es ist ein wenig so als ob der Schmerz am größten wird, wenn man gerade dabei ist die Kern-Ursache dafür auszumerzen. Ich erinne dazu an die Botschaft von Vywamus =>für das Jahr 2003. Ich habe aus einem Lesebuch noch ein schönes =>Gedicht übers Barfußgehen gefunden. Ich habe das =>Erdbeben in China zu den Naturkatastrophen hinzugefügt. Ich habe von Ralf noch eine =>interessante Ausführung zu den zwei Seiten der Dunkelheit -Luzifer und Ahriman- erhalten. Die ahrimanschen Eigenschaften von Technikbesessenheit und "zuwenig" an Gefühl scheinen sich zu verwirklichen, obwohl Rudolf Steiner bereits Anfang des 20.Jahrhunderts von Ahriman berichtete und diese Eigenschaften noch gar nicht wie jetzt zur vollen Blüte kamen.

09.03.2003
Heute habe ich begonnen barfuß ohne Schlappen zu gehen. Es war so warm und die Sonne schien so schön, daß ich dachte der passende Zeitpunkt sei gekommen. Der erste Spaziergang war etwas strapaziös, besonders an dem Schotterstück aus Dachziegeln, wo ich dann doch schnell klein bei gab und auf den  Rand des Wegs wechselte.
Wer hatte mir eigentlich =>"Die Einführung in die Gnosis" von Samael Aun Weor geschickt? Ein Schweizer sucht Kontakt zur gnostischen Bewegung....
Dann haben die =>Hathoren noch eine interessante Erklärung für das derzeitige Chaos zu bieten und Tom Kenyon eine gute Zusammenfassung dazu. (Kaum habe ich die Sache am 07.03. angesprochen, erhalte ich schon eine passende Antwort dazu)
Bei Gelegenheit werde ich das mal ins Deutsche übersetzen.
Ich habe jetzt ein paar Daten über das =>Christusbewußtseinsgitternetz ins Netz gestellt.

12.03.2003
Karin liest mir aus Osho (Kreativität) vor:
"Ein Mensch, der sich seiner eigenen Individualität bewußt ist, lebt seine eigene Liebe, macht seine eigene Arbeit und kümmert sich überhaupt nicht darum, was andere davon halten. Je höher der Wert deiner Arbeit, desto geringer ist die Chance, dafür Anerkennung zu erhalten. Und wenn du geniale Arbeit machst, wirst du zu deinen Lebzeiten nicht dafür geachtet werden. Man wir dich verurteilen, solange du lebst. Und dann, zwei oder drei Jahrhunderte später, wird man dir Denkmäler errichten und deine Bücher in Ehren halten - denn es dauert etwa zwei, drei Jahrhunderte bis die Menschheit zur gleichen Intelligenz gelangt, die ein Genie heute besitzt. Der Abstand ist riesig. Wenn du von Idioten respektiert werden willst, mußt du dich nach ihren Gepflogenheiten, ihren Erwartungen richten. Wenn du von dieser kranken Menschheit respektiert werden willst, mußt du noch kränker sein als sie, dann wird sie dich respektieren. Aber was gewinnst du daraus? Du verlierst nur deine Seele und du wirst gar nichts gewinnen."
Ich mußte laut lachen, weil es mir manchmal GENAU SO vorkommt. Andererseits würde ich nie so destruktive Worte - "Idiot" (um Himmels Willen: Ein =>Schimpfwort SCHRIFTLICH festgehalten !), "krank" - wie Osho benutzen. Man muß auch aufpassen, daß man solche Denkweise nicht zum Programm macht: Wenn man fest daran glauben würde, ist ja der Mißerfolg vorprogrammiert. Aber seine Aussagen zünden!
        Gestern träumte ich, daß mir das Arbeitsamt eine Arbeitsstelle vermittelt hätte. Ich trat die Stelle an und alle waren hocherfreut mich dort zu haben, auch der Chef, Dr. Goldstein. Jedoch zeigte mir niemand was ich dort eigentlich zu tun hätte bzw. welche Ergebnisse von mir erwartet würden. Und immer wenn die Chefs nicht da waren, ließen alle sofort die Arbeit fallen, tranken Kaffee, unterhielten sich, spielten Karten oder telefonierten. Und sobald einer von den Chefs kam, waren sie alle ganz hektisch mit Arbeit beschäftigt. Ich mußte dauernd den Kopf schütteln. Und als ich mich in ein paar Unterlagen vertieft hatte und nachher aufschaute, war ich ganz allein in dem Gebäude: Feierabend! Wie der Blitz waren sie alle verschwunden und ich wurde vom Türwächter wie ein Geist angesehen als ich als Letzter das Gebäude verließ. Und für diese Zeitverschwendung sollte ich jetzt auch noch Geld erhalten! Und alle waren zufrieden; mit mir und mit sich und mit ihrer Wichtigkeit!
        Erstaunt habe ich festgestellt, daß meine Füße nicht schmutzig werden, obwohl wir einstündige Spaziergänge über geteerte Wege, ungeteerte Feldwege und z.T. Acker querfeldein gegangen sind! MIT Badeschlappen waren die Füße oft schmutziger als jetzt ohne Badeschlappen! Das Barfußgehen ist mit der =>GODO-Gangart auch nur halb so schlimm. Ich taste mich ja praktisch mit dem Fußballen vorwärts anstatt mit dem Hacken/Ferse hart aufzusetzen und mir so evtl. Kiesel hart reinzurammen.
Ich habe noch die Botschaft der =>Hathoren vom Februar 2003 ins Deutsche übersetzt.

15.03.2003
Ich habe noch die Daten über das =>Christusbewußtseinsgitternetz ergänzt um die einzigst vorhandenen und ausführlichsten Angaben darüber aus der =>Blume des Lebens Band 1.

18.03.2003
Es gibt immer wieder Aussagen aus dem esoterischen Bereich, wonach sich unsere Gene und die DNS in mehrsträngige DNS umwandeln soll (Jasmuheen, Drunvalo, YAH, Ariel etc.) => Hier habe ich ein paar Ausschnitte von Drunvalo zu den fünf Ebenen des menschlichen Bewußtseins und ihren Chromosomenunterschieden. Und dazu noch Aussagen zu => Gedächtnis, Magnetfelder und Mer-Ka-Bas.

24.03.2003
Ich war auf dem Geburtstag meiner Oma. Um sie auf ihren Wunsch hin nicht zu "blamieren" zog ich mir Socken, Schuhe, Anzug (mal gar nichts Weißes), Krawatte an und machte mir einen Pferdeschwanz. Die Füße schwitzten in den 5 Tagen wie verrückt und begannen zu stinken. Teilweise fühlte ich eine richtige Sehnsucht die Schuhe auszuziehen und mit den nackten Füßen den Boden wieder zu fühlen. Auch war der GODO-Gang fast nicht möglich, weil bei den Schuhen die Absätze hinten höher waren als die Sohle vorne am Fußballen, sodaß ich bei fast jedem Schritt zuerst mit der Hacke aufkam. Ich konnte das nur umgehen, indem ich so extrem wie eine Ballerina den Fuß streckte, um doch zuerst mit dem Fußballen den Boden zu berühren.

26.03.2003
Ich habe Drunvalos Angaben zum Christusbewußtseinsgitternetz auf der Landkarte =>nachvollzogen (2 Bilder).

28.03.2003
Ich habe den =>Vermutlichen Weg zum Tau-Kreuz-Tempel (mit Wegbeschreibung), wo sich die hunderte von Jahren alten, teleportierenden, telepathischen, manifestierenden Meister immer treffen, aus dem Buch =>Leben und Lehren der Meister im Fernen Osten Bd 1-3 von Baird Spalding (1894) nachvollzogen. Der Hauptgrund nichts zu finden, liegt in der Umbenennung während der letzten 100 Jahre. "Zu"fall: Ich denke zuerst, daß wenn ich wirklich keine Hinweise finde, ich wohl nicht herausfinden soll, wo der Tempel liegt. Ich schaue vom Buch Giama-nu-chu-Fluss auf den Atlas, den mir meine Oma gerade geschenkt hat, und sehe mit dem ersten Blick Gyamo-Ngu-Chu und mir ist sofort klar, daß das ein Volltreffer ist.  Trotzdem befindet sich der Tempel in einem riesigen Gebiet.
Außerdem erhielt ich folgende Mail von http://actionnetwork.org/campaign/  :
 

Originaltext: Übersetzung:
In a victory for the environment, the Senate voted today to remove a provision from the 2004 budget bill opening the Arctic National Wildlife Refuge in Alaska to oil drilling. An amendment to remove this oil drilling provision, sponsored by Senator Barbara Boxer (D-CA),
passed by a narrow vote of 52 to 48. 

Thanks to more than 25,000 Environmental Defense activists who quickly responded to our urgent action alert since Monday with e-mails, faxes and phone calls to Congress, we helped turn the tide against oil company efforts to open this precious wilderness area to oil companies.
 

Als Sieg für die Umwelt ist zu werten, daß der US-Senat heute sein Budget für 2004 zurückgenommen hat für die Öffnung des Arktischen Nationalwildparks in Alaska für Ölbohrungen. Eine Änderung dieser Ölbohrerlaubnis, eingereicht durch die Senatorin Barbara Boxer (D-Kalifornien), wurde entschieden mit einer knappen Mehrheit von 52 zu 48 Stimmen.

Wir sagen Dank an über 25.000 Umweltschützer, die schnell auf unseren Dringlichkeitsalarm reagiert haben und seit Montag mit e-mails, Fax und Telefonanrufen an den Kongress antworteten. Wir halfen damit die Flut der Eingaben der Ölfirmen einzudämmen, die speziell dieses Wildreservat für Ölbohrfirmen öffnen wollten.
 

Na, wer sagt's denn? Mal kann man auch was ausrichten mit Mail- und Faxaktionen! Wer mitmachen will, =>hier klicken!

30.03.2003
Der Merkaba-Seminarbetrieb wurde eingestellt.

01.04.2003
Durch einen Eintrag im Gästebuch bin ich auf eine =>Anleitung zum Teleportieren / Beamen gestoßen. Außerdem ist =>hier eine Anleitung wie man lernen kann wie Uri Geller Löffel mit Geisteskraft zu verbiegen (spoonbenders). Außerdem findet heute abend um 18 Uhr eine Meditation für George Bush statt:
" Jedoch auch die Tatsache, dass dieser Vorschlag von Kindern kommt, macht ihn unwiderstehlich.

Sie schlagen vor, ein Gebet für George W. Bush abzuhalten.

Ihre Erklärung dafür ist, dass Präsident Bush derzeit so viel schlechte Energie abbekommt, dass wir ihm damit keinen guten Dienst erweisen und
ihm auf diese Weise nicht helfen, seine Entscheidungen im Sinne des höchsten Gutes jeder einzelnen Person auf der Erde zu treffen. Je mehr wir
unseren Fokus auf das richten, was wir nicht wollen, umso mehr unterstützen wir es. Sie schlagen vor, ihn so zu sehen, wie Gott ihn sieht,
also das Licht in ihm erkennen und damit sein eigenes Licht verstärken. Wenn das über 100.000 Menschen gleichzeitig tun, schlagen die Kinder
vor, dann wird sich das auch auf das Bewusstsein des Präsidenten sehr deutlich auswirken.

Wir haben deshalb beschlossen, ein ausserordentliches Experiment IV durchzuführen und wir bitten hiermit alle Geistigen Friedensbringer weltweit um ihre Unterstützung für dieses wichtige Vorhaben.

Hier sind die Einzelheiten. Am 1. April 2003 um  18.00 Uhr MEZ (Sommerzeit)schliessen sich Hunderttausende, wenn nicht sogar Millionen
Menschen zusammen, um 15 Minuten lang in einem Geiste für Präsident Bush zu beten und für alle, die Einfluss auf ihn haben, damit alle seine
Entscheidungen auf der Grundlage des höchsten Gutes der Menschheit ausfallen mögen. Die Kinder schlagen vor, dass wir damit beginnen, ihn uns als kleinen Jungen vorzustellen und dass wir unsere Kraft einsetzen, um seine Herzenskraft zu stärken. Sie meinen, dass der kleine Junge immer noch in ihm steckt und dass er sehr grosse Angst hat. Er soll nicht meinen, dass er aufgrund dessen, was er tut, angegriffen wird. Im
Gegenteil, er wird zwar nicht wegen seiner Aktionen geliebt, sondern wegen der Wahrheit, die in ihm ist. Wir nennen das: Sehen, wie Gott sieht und lieben wie Gott liebt. Schliesst euch wenn möglich mit anderen Gleichgesinnten zusammen und schickt diese Email an so viele Menschen
wie möglich weiter.
Nochmals: Sendet am 1. April um 18.00 Uhr MEZ, 15 Minuten lang, all die Liebe, die ihr in euren Herzen habt,  an George Bush und teilt sie dadurch der ganzen Welt mit."

02.04.2003
Ich habe wieder ein paar neue Gangster der Nigeria-Connection in die Liste aufgenommen. Vom SFV erhielt ich eine Mail darüber wie =>Alternative Energien Kriege um Öl verhindern. Außerdem in einer =>zweiten Mail: Solarstromvergütung zu billig, Grüner Strom Label e.V. bezeichnet Stadtwerke Bielefeld trotz Erhöhung der AKW-Anteile weiterhin als Inhaber des Goldenen Labels, .....hat die deutsche Windindustrie mit ca. 700.000 Jahrestonnen einen größeren Stahlbedarf als die Werftindustrie...., Zukunftspreis Photovoltaik 10 ct/kWh, überzeugender Erfahrungsbericht Pflanzenölauto - führt in der Zukunft zur Vermeidung von z.B. Irak-Kriegen (den USA geht das Öl aus).
Ich habe die =>Wetterbilder Sahara vom März ins Netz gestellt. Der erste Krieg um Öl (auch Heizöl) ist im Irak in vollem Gange. Sollten wir nicht lieber beginnen die Sahara aufzuforsten, bevor mangels Heizöl und -gas der große Auszug aus Europa beginnt?

05.04.2003
Gestern hatte ich den 22.000sten Besucher auf meiner Homepage. Eine neue Art pro Umwelt zu agieren zeigt
=>http://actionnetwork.org : Man lobt umweltfreundliche Firmen, läßt ihnen von Gleichgesinnten per Email ein Lob zuschicken.
Mit anderen Worten: Die guten Firmen werden erwähnt, die übrigen nicht, getreu nach dem Motto, worauf du dein Augenmerk richtest, das wird sich realisieren.
Es ist einfach angenehm die Vögel im freien Feld oder im Hof singen zu hören und den jetzigen Moment zu genießen. Eine gute Methode üble Laune zu beenden ist Lieder zu singen. Eine kleine Auswahl MIDI-Musik als Melodieanleitung und Texte dazu habe ich =>hier. Wie sagte doch ein früherer Arbeitskollege: "Wo gesungen wird, da laß dich nieder! Schlechte Menschen kennen keine Lieder!"

11.04.2003
Ich erhielt ein paar für mich ganz neue =>Hintergrundinformationen über den Anschlag auf das WTC am 11.September. Mein Barfußgehen mußte ich jetzt für ein paar Tage unterbrechen. Ich hatte jeweils außen am Fußballen 5 mm lange Risse in der Fußsohle, die schmerzten und nicht heilen wollten wegen Schmutz und ständigem erneutem Eindringen kleiner spitzer Kiesel auf Teer- oder Betonstraßen oder auch strohiger kurzer Grashalme. Ich habe die Risse jetzt mit Sekundenkleber geschlossen. Zudem fühlten sich die Fußballen geschwollen an, als ob ich in einen Mini-Kaktus getreten wäre und dutzende kleiner Stacheln in der Haut steckten. Ich habe dann wieder Badeschlappen angezogen. Leider haben sich meine Fußsohlen durch das Barfußgehen offenbar verändert, denn im Gegensatz zu früher schwitzen sie jetzt in den Badeschlappen (wie auch neulich schon in Schuhen) und nehmen auch deren Farbe an. Ob die Verletzung damit zusammenhängt, daß ich 5 Tage schwitzend in Schuhen verbracht habe und die aufgeweichte Fußsohle die darauffolgenden Barfuß-Spaziergänge nicht mitgemacht hat? Oder ist es einfach normal, daß bei der Bildung trockener, dickerer Hornhaut Risse auftreten?

14.04.2003
Wer mich länger kennt, sagt mir nach, daß ich oft ironisch oder zynisch bin. Und das habe ich bisher nur ganz im Groben verstanden, wußte aber nicht, wieso ich mich so verhielt und warum Ironie und Zynismus schlechter sein soll als ein dirkter Wut- und Zornesausbruch. Das war für mich nämlich immer umgekehrt. Doch mein Guru (Gu=Licht ins Ru=Dunkelheit  -  Bringer) Karin hat es durch fröhliche Unbeteiligtheit und Unbetroffenheit gegenüber meinen zynischen Erziehungsversuchen ihr gegenüber geschafft, daß ich dieses eitle Ego (eine Art eigenständiger Persönlichkeitsanteil, ein Geist (von mehreren?), der von mir zeitweise mehr oder weniger dominant Besitz ergriffen hat) erkannt habe, das mich zum Zynismus bringt. Meine Überzeugung war es ja, daß innerer und äußerer Friede sich dadurch erreichen läßt, daß man Situationen, die einen aggressiv machen, einfach schluckt und diese Energien dann später z.B. mit Meditation transformiert. Man vermeidet Lautstärke und Schimpfworte, zieht möglichst nicht über jemanden her - Reinheit der Gedanken und Worte. Wenn man lange und tief genug meditiert, mag das auch funktionieren, aber man kann sich wie in meinem Fall auch selbst betrügen und sich einbilden, daß die Meditation tief genug ist, um eine Transformation zu bewirken. Tatsächlich bewirkt eine oberflächliche Meditation keine Transformation (jedoch hilft Sport oder Singen) und die negativen Gefühle stauen sich nur an. Man schluckt und schluckt und läßt den Ärger nicht raus. Irgendwann später dann bei einer unwichtigen Kleinigkeit drückt sich der aufgestaute und vielleicht schon zu Stein gewordene Ärger dann in eisiger Kälte und unangemessen scharfzüngig, vielleicht auch als Hohn aus - als Zynismus eben oder auch ständige Stichelei und Nörgelei. Der Angegriffene weiß gar nicht so recht wie ihm geschieht und warum, denn die Ursache für die erlebte Aggression ist ja nicht der gerade erlebte Anlaß sondern die Aufsummierung vieler vergangener Anlässe, die sich in diesem Moment erstmalig hervorgearbeitet haben und das Faß zum Überlaufen bringen. Der Choleriker, der sich SOFORT über einen Anlaß aufregt, sammelt bei seiner Art seinen negativen Gefühlen Ausdruck zu verleihen nichts an. Zugleich ist ihm die Art des Zynikers fremd und er kann mit ihr nicht umgehen. Er empfindet sie ungleich verletzender.
Das erwähnte eitle Ego befand sich knapp unter meiner Bewußtseinsschwelle, d.h. ich glaubte es gehört zu meinem inneren Wesen, DAS BIN ICH und es läßt sich nicht von mir trennen. Jetzt jedoch habe ich es als einen Anteil von mir erkannt, der sich selbstständig gemacht hat. Dieses eitle Ego hat sich für was Besonderes gehalten und wollte das von außen immer bestätigt bekommen. Dazu hat es Strategieen entwickelt zu versuchen andere Menschen zu erziehen (denn wer erzieht, muß ja klüger sein als die Erzogenen, nicht wahr?) und zwar möglichst hinten herum durch die Hintertür und es hat sich für umso schlauer gehalten je weiter hinten herum es agiert hat. Und es hat Bestätigung und Anerkennung bekommen, wenn diese Menschen dann entsprechend der erzieherischen Absicht reagiert haben: Manipulation war seine Absicht. Jetzt jedoch habe ich die Tür geöffnet und es fällt Licht auf diese bisher im Dunkeln unerkannt operierende Kreatur. Das hindert dieses Wesen zwar nicht daran weiterhin zu operieren, jedoch steht es ab jetzt unter Beobachtung und ist nicht mehr unerkannt. Es ist bei der Entdeckung sozusagen vor Scham gestorben. Beobachtet läuft es gehetzt hin und her wie ein in die Ecke getriebenes Tier. Da ich es als eigenständiges Wesen betrachte und nicht mehr als von mir untrennbar, brauche ich nicht mehr auf es zu hören und kann ihm Einhalt gebieten. Und indem ich stimmungsvolle Lieder sang, löste ich aufgestaute negative Gefühle auf - je lauter und voluminöser ich sang, desto wirkungsvoller lösten sich Gram, Groll, Ärger. Außerdem hatte ich beim Singen das Gefühl, daß sich das energetische Niveau in der Wohnung hebt.

15.04.2003
Gestern abend bat ich wie in der =>Sananda-Connection beschrieben Sananda darum mir mit meinem wehen Fuß zu helfen. Und schon heute konnte ich wieder ohne Humpeln gehen und mit dem ganzen Fuß auftreten..

17.04.2003
Ich habe heute eine Bewerbung als Aushilfe und Azubi Altenpflege zur Post gebracht. Dabei habe ich mir unterwegs an einem vorstehenden Stein und einem Armiereisen so den Fuß aufgerissen, Spitzwegerichdaß ein etwa 3 x 3 cm großes Stück Hornhaut auf der rechten Ballenunterseite vom Fuß abgerissen wurde. In der Post habe ich dann noch die Blutflecken weggewischt, die ich sonst dort hinterlassen hätte. Das eben abgeheilte, schlecht heilende Stück Hornhaut wurde komplett wieder abgerissen. Es ist einfach zum Kotzen! Wo ich gerade froh war wieder beschwerdefrei barfuß laufen zu können! Den ereignisschweren Fußweg bin ich schon hunderte mal gegangen ohne daß etwas passiert ist. Hätte ich etwa die Bewerbung nicht wegschicken sollen? Oder hätte ich einfach nur die Füße anständig hochheben sollen oder das Barfußlaufen aufgeben sollen? Und wenn ich jetzt nur an die ganzen Besserwisser denke, die mir die nächste Zeit auf Straßen und Wegen begegnen und sich denken oder mir sagen, daß das ja passieren mußte, wenn man sich keine Schuhe anzieht! Aber so ist das Leben nun mal ! Der mit Mörser zerriebene Breit- und Spitzwegerich auf der Wunde wirken jedenfalls Wunder. Interessanterweise ist die Wiese direkt neben dem Unglücksort der einzige Ort weit und breit, wo Spitzwegerich (s.Bild) in Massen wächst. Später habe ich das hervorstehende Eisen mit einem Hammer aus dem Stein geklopft. Offenbar wurde Bauschutt zur Befestigung des Wegs genommen.

23.04.2003
Das Amtsgericht Alzey will Einzahlungsbelege sehen über Unterhaltszahlungen ab März. Von den 100 Euro, die ich von meiner Oma geschenkt bekommen hatte, wollte ich vorhin 60 Euro zur Postbank einzahlen, um für März, April und Mai je 20 Euro zu überweisen. Doch das Terminal bei der Post nahm meine Zahlung nicht an, wie mir die Postbeamtin verriet das erste mal seit Monaten, daß es keine Verbindung zur Bank bekam. (?)
Ich habe den Umfang der =>Songs zum Mitsingen vervierfacht. Der Fuß ist schon wieder verheilt. Nur im Kopf steckt bei mir noch die Angst mit der jungen Haut in einen spitzen Stein zu treten. Darum gehe ich größere Strecken wieder mit Badeschlappen und nur kurze Einkilometer-Strecken barfuß, kann es jedoch einfach nicht verhindern mir mit den Augen genau die Stelle anzuschauen, auf die ich mit dem Fußballen aufsetzen werde. Es ist wie eine große Enttäuschung zu überwinden und erneut zur unveränderten Situation Vertrauen zu fassen. Das ursprüngliche Urvertrauen wird zunächst durch Kontrolle/Überwachung ersetzt. Mit der Erfahrung, daß nichts passiert, läßt dann die Kontrolle nach bis sie wieder verschwindet und durch das Sich-geborgen-fühlen ersetzt wird.

24.04.2003
Heute habe ich die 60 Euro einzahlen können. Die Postbeamtin sagte mir, daß das Terminal gestern nach mir wieder alle Zahlungen annahm.....
=>Hass macht krank, lautet die Überschrift eines interessanten Artikels zu Feindseligkeit und körperlichen Auswirkungen, die offenbar schlimmer sind als Rauchen und Alkohol.

=>nachher